Reportagen und Erfahrungsberichte von Sportlern des Lauftreff Rhein-Neckar

Genusslauf 2014 - Deutschlands schönster Halbmarathon

1Dank vorgezogenem Heidelberger Halbmarathon gab es in diesem Jahr erstmals die Gelegenheit, am sonst immer zeitgleich stattfindenden Genusslauf in Müllheim teilzunehmen. So machten sich Regina und ich, trotz durchwachsener Wetterprognose, sonntags um halbzehn gemütlich auf den Weg in die Nähe Freiburgs. Die frühe Anreise lohnte sich, da der Wettergott es mit den „Genießern“ gut meinte und es trocken blieben – ja, kurz nach dem  Start sogar die Sonne rauskam und für den Rest des Nachmittags schien. Außerdem konnten wir dadurch der um 12 Uhr beginnenden Vorstellung der verkleideten Läufer und -Gruppen beiwohnen. Klasse, was sich über 110 Läufer alles einfallen ließen! Von aufwendigen Kostümen bis hin zu zwei Leuten, die ihren Rennbop in Jamaika-Farben a la Cool Runnings trotz Ausfalls von zwei Mitläufern trugen.
Der Start des Halbmarathons um 13 Uhr führte erst einmal ein paar Kilometer durch die Weinberge, bevor es dann in die Wälder ging und die Viertelemarathon-Strecke abbog. Entsprechend der Ausrichtung hieß es an den reichlich vorhandenen Verpflegungsstellen: „Wasser, Tee oder Grauburgunder“? Regina und ich verzichteten während des Laufs auf diverse angebotene Leckereien und Alkohol. Ich kam bei km 18 (bzw. 8 des Viertelmarathons), als die beiden Strecken wieder zusammengeführt wurden, kurz ins Grübeln, angesichts des Bildes, das sich mir bot: Mindestens 100 Leute, meist verkleidet, standen hier an Stehtischen und süffelten… Über den Köpfen raste ein Gyrokopter dahin, der einen Videofilm aufnahm.

Nachdem ein paar Kilometer zuvor eine lange, steile Steigung im Wald zu bewältigen war, ging es nun nur noch bergab Richtung Eichwaldstadion. Geschafft, noch eine halbe Runde durch’s Stadion und ein kleiner Endspurt. Dennoch habe ich Regina nicht mehr auf der Strecke getroffen, die um 13:20 Uhr auf die 11km-Strecke mit 145 Höhenmetern gegangen war. Ihr erster „Berglauf“! Mit den erreichten 1:47 auf den Halbmarathon, der mit 370 Höhenmetern gut mit Heidelberg vergleichbar ist, war ich sehr zufrieden. 2Nun endlich konnten wir zu dem überreichlich angebotenen Obst, Canapes, dem Gemüse-Consomme und schließlich einem leckeren Sekt greifen. In den 25 € Startgeld ist zusätzlich noch ein Geschenk nach Wahl enthalten: T-Shirt, Weinflasche oder Traubensaft mit riesiger Ritter Sport-Beilage.

Am meisten beeindruckte die tolle Stimmung. Die Veranstaltung ist mit ca. 1200 Teilnehmern noch recht übersichtlich, es wird  dennoch viel geboten. Nun folgten die vielen Prämierungen für die Schnellsten, die am schönsten kostümierten, die mit dem höchsten Kalorienverbrauch, den 66. Mann oder die 66. Frau in der Wertung, … - einfach klasse! Regina hatte vergessen, ihren Spind in der Umkleide des nahen Freischwimmbads abzuschließen; kein Problem, noch alles da. Allmählich machten wir uns nach einem wunderschönen Lauftag auf die entspannte Rückfahrt, nicht ohne den Abstecher zu unserem Lieblings-Italiener in Östringen.

Autor: (c) Andreas Treiber 2014
Weitere Berichte und Kommentare zu den Berichten können hier zur Veröffentlichung eingereicht werden. Wer kann, der darf. Einfach zumailen: => hier klicken.

 

 


Unsere Sponsoren:

Yoga & Laufen


Klinik für Prostata-Therpie Heidelberg
SPORTart Heidelberg


Das heutige Datum:
Sie möchten uns als Sponsor unterstützen? Herzlich gerne. E-Mail genügt.

Das Laufwetter von heute: © wetter.net

Das Laufwetter von übermorgen: © wetter.net